Urban Chestnut Jahresrückblick 2019

Was war das für ein Jahr, 2019? Für uns auf alle Fälle ein sehr Interessantes und auch im Allgemeinen sein sehr erfreuliches. In den folgenden Abschnitten erfahrt ihr mehr über unser vergangenes Jahr, was so passierte und wo wir unterwegs waren. Im Gesamten möchten wir uns bei euch für die vergangenen 365 Tage bedanken! Euer Vertrauen in unsere Braukunst sichert uns unsere Existenz!

Anfang des Jahres durften wir das Team der Freiwilligen Feuerwehr Wolnzach mit einer Kräftigung zum Schneeschaufeln ausstatten. Nachdem im Voralpenland in verschiedenen Landkreisen der Katastrophenalarm wegen des vielen Schnees ausgerufen wurde, fuhren auch viele Feuerwehrler/innen des Landkreis Pfaffenhofen in die Alpen. Gemeinsam mit Polizei und Militär wurden Dächer freigeschaufelt, Straßen wieder passierbar gemacht und das schlimmste verhindert! Wir sagen: Riesen Respekt an unsere Helden des Alltags!

Traditionsgemäß tanzen alle sieben Jahre die Schäffler! Auch dieses Jahr tanzten die Schäffler aus Eschelbach und Osseltshausen vor unserer und für unsere Brauerei. Wusstet ihr, das Schäffler und Brauereien schon immer Hand in Hand arbeiteten? Ohne deren Holzfässer hätte es keine Möglichkeit gegeben, Bier zu lagern und ohne dem Bier der Brauer gäbe es für ein Holzfass keinen Grund, gebaut zu werden! :-) Wir bedanken uns bei den Schäfflern für die Aufrechterhaltung des Brauchtums und deren Zunft!

Im Frühjahr waren wir zum zweiten Mal bei der Craft Beer Werkstatt in Landshut dabei. Dort trafen wir unter anderem auf unsere damalige Hopfenkönigin und konnten auch viele Gäste von der Wolnzacher Bierqualität überzeugen. 

Am Tonelli-Ball tanzten wir uns die Füße wund und waren sehr froh, vom Elferrat des Zirkus Tonelli wieder im Sortiment des einzigartigen Faschingsballs stehen zu dürfen. Vielen Dank liebe Tonellis für euer Vertrauen.

Zum Umzug des Saray Steak House gratulierten wir mit einem kleinen Präsent. Wir freuen uns sehr, das wir weiterhin auf der Karte des Wolnzacher Gasthauses stehen. Neben Burger und Steaks passt wunderbar ein Tropfen des Wolnzacher Brauhauses.

Am ersten Mai feierten wir gemeinsam mit der Wolnzacher Marktkapelle, der Augustiner Brauerei, der Metzgerei Krammer und den vielen angereisten Damen und Herren den Wolnzacher Maibaum. Bei bestem Wetter gab es Spezialitäten aus den Sudkesseln sowie auch feine Würste aus dem Wurstkessel! Vielen Dank an das Team der Marktgemeinde Wolnzach für die Organisation sowie der Augustiner Brauerei München für die Bereitstellung der Biertischgarnituren.

Nach der Hauptjahresversammlung des Bayerischen Brauerbundes durften wir bei einer tollen Veranstaltung im Löwenbräukeller zu München über die neue Vertreterin der bayerischen Bierkultur abstimmen. Bei einigen Bieren und interessanten Gesprächen mit einflussreichen Leuten aus Politik und Wirtschaft stimmte am Ende die Mehrheit für Veronika Ettstaller. Bei dem ein oder anderen Event trafen wir die Bierkönigin aus Gmund, die selbstverständlich auch das Wolnzacher Bier schätzt.

Bei strahlendem Sonnenschein empfingen wir viele Gäste beim 1. Wolnzacher Genussmarkt. Neben vielen regionalen Ausstellern durften auch wir unsere Produkte anbieten. Vielen Dank an Vera Wolf und dem Team vom Marktservice für die Organisation sowie dem Bauhof Wolnzach für den Aufbau der Hütte.

Trotz unseres riesigen Standes war der Andrang auf unseren Man´s-Corner bei der Frauenpower-Messe in der Wolnzacher Volksfesthalle relativ übersichtlich. Nichts desto trotz war es für uns ein sehr tolles Erlebnis, nach einigen Jahren wieder Wolnzacher Bier in der Wolnzacher Volksfesthalle auszuschenken! :-) Mit kleinen Schritten kommt man auch ans Ziel. 

Zwischendrin geht mal ein großes Dankeschön an unsere mittlerweile ziemlich groß angewachsene Community. Uns erreichten über das Jahr viele Bilder von euch die uns zeigten, an welche Orte unser Bier mit euch reisen darf. Welche speziellen Momente ihr mit uns teilt und wie toll es ist, das unser Handwerkskunst auch geschätzt wird. Vielen Dank an die vielen Kilometer, die unsere Bierkästen über das Jahr mit euch fuhren, vielen Dank an all die Hütten, in denen unser Bier mittlerweile einziehen durfte, vielen Dank an euch, die wie unser Bier einzigartig seid!

Neben vielen vielen Brauereiführungen, die wir dieses Jahr machen durften, fand unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Langenbruck den Weg nach Wolnzach. Auch hier wissen wir, wie gut die Mannschaft der Feuerwehr uns unterstützt, vielen lieben Dank! Danke an all die, die uns über das Jahr besuchten und denen wir vermitteln konnten, dass das Bierbrauen ein Handwerk mit vollem Körpereinsatz ist.

Ja, er kann es noch! Durch den Zwei-Schicht-Betrieb im Sommer und der Urlaubsphase hat sich unser Chef Florian Kuplent in den Flieger gesetzt und kam extra aus St.Loúis, um uns beim Bierbrauen zu unterstützen. Mit vollem Tatendrang und Elan braute Florian unser Wolnzacher Bier. Vielen Dank Chef, dass du hierfür nach Deutschland kamst.

Zusammen mit dem  Wolnzacher Kino AMPER LICHTSPIELHAUS luden wir erneut zu einem "Männerabend" ein. Beim Release von John Wick 3 gab es für alle Gäste frisches Bier vom Fass und das beste Popcorn der Welt! Ja liebe Ampers, so ein gutes Popcorn wie es in Wolnzach gibt, findet man wirklich nirgends! Vielen lieben Dank für euer SuperKino und dafür, dass wir in eurem Kühlschrank stehen!

Zusammen mit vielen anderen Brauereien waren wir beim Bierfestival in Moosburg. Das Wetter war wirklich der Wahnsinn, allerdings war an dem Wochenende einfach so viel anderes geboten, weshalb die Besucherzahl im Großen und Ganzen recht überschaubar war. Wir hatten trotzdem sehr viel Spaß und konnten dadurch auch mal bei anderen Brauereien mehr proBIERen. Ein großes Lob an die Brauerei Müllerbräu, die nun auch wieder mehr auf Bierfesten vertreten ist und somit wie wir für gute Biere aus dem Landkreis Pfaffenhofen stehen.

Natürlich waren wir auch dieses Jahr wieder beim Craft Beer Festival des Bierhaus Sulzbergers in Pfaffenhofen dabei. Rainer, unser Vertriebsleiter, hatte sichtlich Spaß dabei. Am gleichen Wochenende fand in Wolnzach auch das Wirtefest statt, bei dem wir mit vollem Einsatz dabei waren.

Der Lauf10 in Wolnzach ist für Sportbegeisterte aber auch für Gäste von Nah und Fern ein gesetzter Termin. Wir bauten diese Jahr erstmals eine Motivationskurve auf, um die Läuferinnen und Läufer darauf hinzuweisen, dass es nur noch wenige Meter bis zum kühlen Wolnzacher Bier sind. Vielen Dank an all unsere Partner, die vor Ort unser Bier ausschenkten! 

In Mainburg waren wir auch diese Jahr beim Altstadtfest dabei. Danke Melli für die super Organisation, auch wenn es für dich dieses Jahr nicht ganz einfach war - du hast das Prima gemacht! Was ebenfalls in Mainburg und Umgebung statt fand war der Hallertauer Radl- und Wandertag, bei dem wir mit einem Stand in Meilenhofen am Feuerwehrhaus waren. Wir freuen uns darauf, auch dieses Jahr wieder dabei zu sein. In diesem Zuge vielen Dank an den Hopfenland Hallertau Tourismus für die Orga.

Ende Juli brannte es bei uns in der Brauerei - aber nur zum Übungszweck. Zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Wolnzach übten wir was wäre, wenn es in unserer Brauerei brennen und der Super GAU eintreten würde - ein vermisster Braumeister! Durch die Routine der Feuerwehrler konnte schnell eine Wasserversorgung hergestellt werden, der Atemschutz ging professionell vor und rettete unseren Braumeister, löschten den Brand und sicherten unser Brauhaus! Wir bedankten uns bei der Feuerwehr mit 100 Liter Freibier.

Mitte August war es dann soweit und es wurde das erste Fass für das Wolnzacher Volksfest angestochen. Auch diese Jahr zogen wir mit zwei schweren Ochsen und unserem historischen Bierwagen in das Volksfest ein. Vielen Dank bei allen Besuchern unseres Bierstandes und auch vielen Dank für euer Verständnis, wenn es manchmal ein bisschen länger gedauert hat. Mit,  unserem Bierwagen waren wir leider ein bisschen eingeschränkt, noch schneller Bier zu zapfen! :-)

Am zweiten Volksfestwochenende veranstaltete der MSC Wolnzach auf seiner Rennbahn bei Nandlstadt ein sagenhaftes Rasenmäherbulldog-Rennen. Auch wir drehten zwei runden auf der nachgebauten Formel-1-Strecke aus Bahrain mit unserem VW-Käfer, der nur knapp am Streckenrekord vorbei schrammte. Vielen Dank an den MSC, vorne Weg mit Adolf Demmel, für eure super Unterstützung!

Mit 150 Freibier und einem Wahnsinns-Auftritt der UCBC Band "Questi Fratelli"  hießen wir offiziell unsere neue Stammsorte willkommen. Das Hallertauer Helle überzeugt vor allem mit seiner Leichtigkeit und dezenten Fruchtnoten. Vielen Dank an das Musikbistro Tandem, dass ihr euer Lokal für diese Event zur Verfügung gestellt habt sowie für die Aufnahme unseres Bieres in euer Sortiment. Ein großer Dank geht auch an die Musiker, die wirklich einen Wahnsinns-Sound durch Wolnzach schickten.

Im September besuchte uns ebenfalls Simone Huber von der Redaktion hallertau.de und schrieb einen schönen Artikel über unser Tun und Handeln. Vielen Dank an das Team von Hallertau.de und dem Druckhaus Kastner für deren tatkräftige Unterstützung. 

Den Artikel zum Nachlesen findet ihr übrigens HIER.

Anfang Oktober startete für die Wolnzacher Basketballer die neue Saison in der 2. Regionalliga. Wir freuen uns weiterhin Sponsor der Woiza Baskets zu sein und wünschen euch gutes Gelingen in dieser Saison. Vielen Dank für euren Support! Wenn auch ihr auf ein Spiel der Woiza Baskets gehen wollt, findet ihr den Spielplan HIER.

Ende Oktober durften wir 500,00 EUR an die Wolnzacher Tafel übergeben. Das Team des Volksfestbierstandes hat sich gemeinsam dafür entschieden, das komplette Trinkgeld der Volksfestkasse zu spenden. Wir bedanken uns bei unserem Team für diese Entscheidung aber auch bei der Wolnzacher Tafel die ganz speziell für die Leute da ist, die nicht so feiern können wie wir zur Volksfestzeit, weil sie es sich einfach nicht leisten können. Riesen Respekt vor eurer Arbeit!

Um uns auf die Adventszeit einzustimmen, machten wir Ende November noch einen kurzen Ausflug zum Papst, um uns den Segen fürs kommende Jahr zu holen. Hätten wir ihn getroffen, würde er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bald in Wolnzach aufkreuzen, da er mit eigenen Augen sehen wollen würde, dass diese Bier von Menschenhand gefertigt wurde! 

DA IST DAS DING! Anfang September präsentierten wir das stärkste, je in einer Wolnzacher Brauerei gefertigte Bier. Unser Quercus beruht auf einem Doppelbock, unserem Wolamot, der über 6 Monate in Whiskey Fässern eines namhaften Whiskey Produzenten vom Schliersee lagerte. Heraus kam eine streng limitierte, durchnummerierte Auflage eines ganz besonderen Bieres. Vielen Dank an unsere Kunden, die solch exklusive Biere schätzen.

So, das Jahr ist fast geschafft. Unser Christbaum ist zwar nicht ganz so schön, funkelt aber trotzdem. :-)

 

Zu guter letzt bedanken wir uns bei all unseren Lieferanten vom Hopfen übers Malz bis hin zu Reinigungsmitteln, bei den Verbrauchern die sich für regionale Produkte entscheiden, bei Lokalen die unser Bier aufnehmen, bei Vereinen die uns unterstützen, bei unserem Team für die geleistete Arbeit. Herzlichen Dank! 

 

Herzlichen Dank auch für das Lesen unseres Jahresrückblicks. Als Zuckerl haben wir noch unten ein Video eingebaut in dem ihr die Reise vom Hopfen bis zum Bier verfolgen könnt - natürlich in unserer Brauerei! :-)

Vom hopfen zum bier